logo thomas betonbauteile

Elementdecken

Elementdecken werden für verschiedene Deckenstärken und Stützweiten produziert
Elementdecken werden für verschiedene Deckenstärken und Stützweiten produziert


Elementdecken des Geschäftsfeldes Betonbauteile sind Stahlbetonplatten nach DIN 1045 – 1. In der Regel sind sie 5, 6 oder 7 cm dick, in einer Regelbreite von 2,40 bis zu 3,00 m breit und bis zu 13 m lang. Die Herstellung von Elementdecken erfolgt komplett in den automatischen Umlaufanlagen der Betonfertigteilwerke, von wo aus sie termingerecht zur Baustelle transportiert werden. Der direkten Verlegung vom LKW aus folgt die Montage und anschließende Zugabe von Ortbeton, wodurch eine monolithische Stahlbetondecke entsteht.

Die Elementdecke verbindet die wirtschaftlichen, konstruktiven Vorteile des Fertigteilbaus mit den gestalterischen Planungsfreiheiten konventioneller Bauweisen. Dank der werkseitigen Vorfertigung können monolithische Stahlbetondecken kostengünstig und binnen kurzer Zeit realisiert werden. Aufwendige Schalungs-, Bewehrungs-, und Putzarbeiten auf der Baustelle fallen fast vollständig weg. Ergänzungen wie Elektroeinbauteile, Durchstanzbewehrung, Isokörbe, Aufkantungen, Aussparungen (z.B. für Kamine und Treppen) usw. werden ebenfalls schon im Betonfertigteilwerk berücksichtigt. Auch bei komplizierten Grundrissen ist die Elementdecke ohne Einschränkung der gestalterischen Freiheit einsetzbar und bietet ein Höchstmaß an Flexibilität bei Neu- und Umbaumaßnahmen.

Passgenaue Filigran-Decken in jeder gewünschten Form
Passgenaue Filigran-Decken in jeder gewünschten Form
Einbau einer Elementdecke
Einbau einer Elementdecke


Vorteile

  • gestalterische Freiheit: Der Einsatz von CAD-Technik ermöglicht gestalterische Freiheit in der Grundrissgestaltung.
  • hohe Einsatzvariabilität: Vom Eigenheim bis zum Industriebau sind Elementdecken sowohl für einfache als auch komplizierte Grundrisse geeignet.
  • Zeit- und Kostensenkung: Lieferung, Verlegung und Montage verlaufen schnell, präzise und unkompliziert.
  • hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards und hohe Maßgenauigkeit: Elementdecken unterliegen internen und externen, zertifizierten Güteüberwachungen.

 

Montaquickdecke

Teilfertigdecken, bestehend aus vorgefertigten Stahlbetonplatten und Ortbeton, haben sich seit Jahren auf dem Baumarkt durchgesetzt. Die Entwicklung von Montaquick führte im Bereich der Fertigteildecken zu einer bis zu 5 m unterstützungsfreien Stahlbetonplatte.

Montaquickdecken sind Fertigteilplatten mit statisch mitwirkender Ortbetonschicht nach DIN 1045, Abschnitt 19.7.6. Im Wesentlichen unterscheiden sie sich von montageweichen Stahlbetondecken durch zwei innovative Konstruktionselemente: den Montaquick-Träger und das Justierelement

Montaquick-Träger

Montaquick-Träger
Montaquick-Träger

Der Montaquick-Träger bewirkt eine optimale Plattenversteifung: Druck- und Zugkräfte, die beim Einbau der Elementdecken auftreten, werden von ihm aufgenommen; Schwerkräfte, die sich auf die Durchbiegung auswirken, abgeleitet. Somit sind mit Montaquickdecken Stützweiten bis zu 5,25 m ohne Montageunterstützung möglich. Werden an die Durchbiegung einer Decke keine allzu großen Anforderungen gestellt, sind sogar noch größere Stützweiten möglich.


Justierelement


Justierelement
Justierelement

Das Justierelement optimiert die Bündigkeit der Plattenstöße. Die Vorfertigung der Decken kann noch so glatte und ebene Unterschichten liefern, die Bündigkeit der Plattenstöße ist damit noch lange nicht gewährleistet. Durch das Justierelement wird die Unterschicht auch an den Stößen nicht unterbrochen. Durch einfaches Anziehen von zwei Muttern lassen sich die Plattenstöße justieren, sodass die Deckenunterschicht ohne Stoßversatz verläuft.


Vorteile

  • kein Schalen: Montaquickdecken ersetzen die Deckenschalung und sind gleichzeitig Teil des Deckenquerschnitts.
  • kein Bewehren: Montaquickdecken enthalten die statisch erforderliche Feldbewehrung.
  • kein Verputzen: Die glatten und ebenen Unterschichten brauchen nicht mehr verputzt zu werden.
  • Montageunterstützung: Die verringerte bzw. der Entfall der erforderlichen Montageunterstützung beschleunigt den Baufortschritt, gibt Kalkulationssicherheit und verringert den Arbeitsaufwand.
  • große Ausführungselastizität: Montaquick kann Planungsänderungen und Ausführungsungenauigkeiten der Baustelle noch beim Verlegen ausgleichen, sodass sich veränderte Lasten abtragen, fehlende Aussparungen herstellen und sogar zu kurze Platten verlängern lassen.

Kontakt | Betonbauteile
Standorte | Betonbauteile
Referenzen | Betonbauteile