Offenporiger Gussasphalt PMA

Eigenschaften

  • Hohe Verformungsbeständigkeit
  • Lärmreduzierung >4 dB (A)
  • Sicherer Schichtenverbund
  • Hohe Dichtigkeit
  • Einbau wie Walzasphalt mit Asphaltfertigern

Region

Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Thüringen

Verarbeitung:

  • Herstellen der Unterlage aus Asphalttragschichten oder -binderschichten mit einem Asphaltfertiger
  • Aufbringen einer Bitumenemulsion als Haftbrücke entfällt
  • Einbau des PMA-Gussasphaltes mit einem Asphaltfertiger
  • Eine zusätzliche Verdichtung durch Fertiger oder Walzen entfällt (nur späteres Glattbügeln mit Walze)
  • Aufbringen des Absteusplittes entfällt
  • abhängig von der späteren Nutzung kann die Fläche anschließend bearbeitet werden, z.B. Kugelstrahlen zur Erhöhung der Anfangsgriffigkeit

Der Porous-Mastic-Asphalt (PMA) eignet sich für:

  • Asphaltfläche auf Bauwerken
  • Fahrbahnen auf Autobahnen und Schnellstraßen
  • A48 Kreuz Koblenz
  • A63 Nieder-Olm
  • A61 Gundersheim
  • B48 Enkenbach-Alsenborn

Sekretariat

Rheinland-Pfalz

Tamara Zimmer

Sekretariat / Assistenz Geschäftsführung Straßenbau
thomas bau GmbH
Im Industriepark 13
55469 Simmern
T +49 (6761) 901 310
E tamara.zimmer@thomas-gruppe.de

Weitere Ansprechpartner